Bauvorhaben im optischen Vorher-Nachher-Vergleich

3D-Visualisation einer Wasserkraftschnecke im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums

Das Visualisieren von Architektur und Bauvorhaben ist ein angestammtes Anwendungsfeld für 3D-Simulationen. Die hier gezeigten Cinemagramme geben im Vorher- Nachher-Vergleich Situationen wieder, in die das Landschaftsbild nach Umsetzung eines Bauvorhabens versetzt werden könnte. Die Illustrationen entstanden auf Basis von Fotomaterial, welches ich teilweise zur Verfügung gestellt bekam, oder auf eigenen Fotos, die ich selbst und direkt vor Ort machen durfte. Je nach Situation entstanden die Composings durch Zuhilfenahme weiterer Fotos, oder aber – wie im oben gezeigten Beispiel zweier unterschiedlicher Konzepte einer Wasserkraftschnecke – im Zusammenspiel mit selbst erstellten 3D-Modellen.

Visualisation: Unterschied im Erscheinungsbild zwischen einem herkömmlichen Wasserkraftwerk und einem Fließgewässerkraftwerk an der Salzach

Die Simulationen entstanden im Auftrag des bayerischen Umweltministeriums. Die Aufgabe bestand darin, die unterschiedlichen optischen Auswirkungen möglicher Baumaßnahmen auf das Landschaftsbild zu veranschaulichen. An einer ganz bestimmten Stelle der Salzach sollte so zum Beispiel, der erhebliche Unterschied zwischen dem Erscheinungsbild eines herkömmlichen Wasserkraftwerkes und der vergleichsweise unauffälligen Anmutung eines Fließgewässerkraftwerkes visualisiert werden.

Der Illustrationsstil ist bewusst gewählt. Es ist kein Fotorealismus, sondern ein Stil, der vom Foto abgeleitet realistisch wirkt, den konzeptionellen Entwurfscharakter der Darstellung aber betont und gleichzeitig den Aufwand für die Realisierung senkt.

3D-Visualisation einer Donausperre im Auftrag des Bayerischen Umweltministeriums

Das Prinzip des Cinemagramms ist nicht neu, wird aber mehr denn je genutzt. Dort wo digitale Displays zur Verfügung stehen, bietet es sich für Präsentationen aller Art an. Mehr als in statischen Fotos kann in einem einzigen Bild auf Besonderheiten und Unterschiede hingewiesen werden. Der zu betreibende Aufwand ist niedrig, aber skalierbar, bis hin zu echten Animationen.

Lesen Sie dazu auch meinen Artikel Bürgernahe Visualisation.

Composing aus 14 Fotos in einem 3D-Raum
Corporate-Design